Meine stärkste Konkurrenz, bin ich selbst!

Anya Kisskalt

Meine stärkste Konkurrenz, bin ich selbst!

Anya Kisskalt

Meine stärkste Konkurrenz, bin ich selbst!

Anya Kisskalt

Steckbrief

Geburtsdatum27.02.2002
GeburtsortNakhonsithammarat, Thailand
Größe164 cm
Gewicht50 kg
BerufStudentin
SportartTaekwondo
WettbewerbeZweikampf bis 49 kg
SportverbandDeutsche Taekwondo Union (DTU)
Verein(e)Taekwondo Elite Nürnberg

Anya Kisskalt

Taekwondo

Anya Kisskalt ist eine deutsche Taekwondoka und wurde am 27.02.2002 in Nakhonsithammarat in Thailand geboren. Mit 10 Jahren kam sie mit ihrer Familie nach Deutschland. Sie tritt bei nationalen und internationalen Wettkämpfen in der Gewichtsklasse bis 49 kg für die Taekwondo Elite Nürnberg und die Deutsche Taekwondo Union an. Genauso wie Alema Hadzic lebt Anya in Nürnberg und trainiert mit dem Bundeskader am Stützpunkt in Langwasser. Ihr Fachabitur absolvierte Sie im Jahr 2021 an der Lothar-von-Faber-Schule. Heute studiert sie Management an der Hochschule Ansbach.

Im Nachwuchsbereich zeigte Anya mit Bronze bei den Weltmeisterschaften 2015 und Bronze bei den Jugendeuropameisterschaften 2019 ihr Ausnahmetalent. Im Seniorenbereich sammelt sie seit zwei Jahren Top-Platzierungen bei internationalen Turnieren. 2023 gelang ihr bei den European Games in der Krynica-Zdroj Arena mit Bronze der Sprung aufs Podest im Seniorenbereich.  Ihr großes Ziel sind die Olympischen Spiele 2028 von Los Angeles.

Erfolge

  • European GamesKrakau, Polen 2023
  • Jugendeuropameisterschaften Albanien 2022
  • Deutsche MeisterschaftenDüsseldorf & Duisburg 2023, Nürnberg 2022, Weißenburg 2021
  • JugendeuropameisterschaftenMarina D’Or 2019, Spanien
  • Jugendweltmeisterschaften Muju 2015, Südkorea

News zu Anya

  • Das ist der Förderkader für Paris 2024

    Elf Nürnberger Athletinnen und Athleten unterstützt der GOLDENE RING im Jahr der Olympischen und Paralympischen Spiele von Paris. Am Schönen Brunnen auf dem Nürnberger Hauptmarkt wurde der neu formierte Förderkader im Rahmen eines kurzen Fototermins bekanntgegeben. Die neuen und alten Stipendiatinnen und Stipendiaten freuen sich über eine deutliche Erhöhung der finanziellen Unterstützung.
    Weiterlesen
  • Anya Kisskalt gewinnt Bronze bei der Taekwondo-Europameisterschaft 2024 in Belgrad, Serbien.

    Anya setzt ein Ausrufezeichen: Bronze bei der EM!

    Auch wenn sich mit Lorena Brandl letztlich eine Deutsche Taekwondoka für die Olympischen Spiele in Paris qualifizierte, so hatte sich die Deutsche Taekwondo Union doch mehr ausgerechnet bei der Europa-Qualifikation für Paris. Mit unseren Stipendiaten Ela Aydin und Imran Özkaya schieden zwei aussichtsreiche Kandidaten früh aus. Umso bedeutender macht das den aktuellen Medaillen-Erfolg der dritten Nürnberger Taekwondoin: Anya Kisskalt. Bei ihrer erst zweiten Europameisterschaft im Seniorenbereich kämpfte sich die 22-Jährige in...
    Weiterlesen
  • Nürnberger Taekwondokas räumen bei den Deutschen Meisterschaften ab

    Für unsere Stipendiatinnen Ela Aydin und Anya Kisskalt sowie für unseren neuen Stipendiaten Imran Özkaya ging es in Ochsenhausen am 28. Januar 2024 bei den Deutschen Meisterschaften auf die Matte. Bei ihren ersten Wettkämpfen der Saison überzeugten alle drei und verwiesen die nationale Konkurrenz auf die Plätze.In der Gewichtsklasse bis 63 kg setzte sich Imran Özkaya gegen unseren ehemaligen Stipendiaten Jordanis Konstantinidis durch und sicherte sich die Goldmedaille.Für Ela war...
    Weiterlesen
  • Die NACHT DES SPORTS 2023 war mit über 400 Gästen in der Mercedes-Benz Niederlassung wieder ein großer Erfolg.

    NACHT DES SPORTS: 14.000 Euro für Nürnberger Medaillen-Hoffnungen

    Nach der erfolgreichen Premiere im Vorjahr brachten wir am 15. September 2023 die NACHT DES SPORTS in die Mercedes-Benz Niederlassung Nürnberg zurück. Trotz des zeitgleich stattfindenden 271. Franken-Derbys und der Altstadtfest-Eröffnung waren über 400 Gäste der Einladung zur zweiten Ausgabe unseres Sportevents gefolgt.Unter die Besucherinnen und Besucher mischten sich auch zahlreiche bekannte Gesichter der Nürnberger Sportszene: Ice Tigers Legende Patrick Reimer, FCN-Nachwuchsleiter Michael Wiesinger, Clubfrauen-Kapitänin Lea Paulick, die städtische Referentin...
    Weiterlesen
  • Vier aus Vier: Taekwondo-Stipendiat*innen räumen bei Deutschen Meisterschaften in Nürnberg ab

    Die Deutsche Taekwondo Union veranstaltete am 28. und 29.01.2023 ihre Deutschen Meisterschaften in Nürnberg. In der KIA Metropol-Arena ermittelten Deutschlands beste Taekwondokas ihre Gewichtsklassenmeister. Mittendrin waren gleich vier Stipendiat*innen des GOLDENEN RING.
    Weiterlesen
  • Werksbesuch bei unserem Partner naturafit

    Seit 2022 versorgt die naturafit GmbH die Athlet*innen des GOLDENEN RING mit Mikronährstoffen und Nahrungsergänzungsmitteln. Höchste Zeit für einen Werksbesuch bei unserem Partner vor den Toren Nürnbergs.
    Weiterlesen
  • Nichts zu holen für Nürnberger Taekwondokas bei der WM

    Unsere Taekwondokas Ela Aydin und Anya Kisskalt reisten mit großen Ambitionen zu den Weltmeisterschaften in Mexiko. In Guadalajara gab es für die beiden Kämpferinnen, aber ein böses Erwachen.
    Weiterlesen
  • GOLF CHARITY CUP & NACHT DES SPORTS: Charity-Doppelevent restlos ausgebucht!

    Am 23. September 2022 bringt der GOLDENE RING e. V.  Nürnbergs schillerndste Persönlichkeiten aus Sport und Wirtschaft bei einem Charity-Event zusammen: Starke Partner wie Mercedes und PUMA garantieren einen unvergesslichen Tag beim GOLF CHARITY CUP auf dem Gelände des Golfclub Herzogenaurach und eine Highlight gespickte NACHT DES SPORTS in der Mercedes-Benz Niederlassung Nürnberg. Alle Einnahmen kommen den Stipendiat*innen des GOLDENEN RING zu Gute. Wir veranstalten auf der Anlage des Golf...
    Weiterlesen
  • Taekwondo EM in Manchester: Einmal Bronze und viel gelernt

    Gleich vier Nürnberger Athlet*innen gingen am vergangenen Wochenende bei der Taekwondo-Europameisterschaft in Manchester auf die Matte – mit ganz unterschiedlichen Erwartungen und Ergebnissen.
    Weiterlesen
  • Zu den sechs neuen Stipendiat*innen des GOLDENEN RING gehören auch Ela Aydin, Anya Kisskalt, Iordanis Konstantinidis und Charline Schwarz.

    Umbruch nach Tokio: Der GOLDENE RING geht mit neuen Stipendiat*innen auf die Road to Paris

    Nach Tokio ist vor Paris. Der GOLDENE RING stellt seinen Förderkader für die Olympischen und Paralympischen Spiele neu auf. Insgesamt 10 Veränderungen gibt es im Kreis der Stipendiat*innen. 6 neue Athlet*innen kommen neu dazu, darunter sogar eine olympische Medaille in einer für den Verein ganz neuen Sportart.
    Weiterlesen

Links zu Anya