Steckbrief

Geburtsdatum24.07.1986
GeburtsortNeuburg/Donau
Größe176 cm
Gewicht57 kg
BerufDiplom Ingenieurin für Biotechnologie/Krebsforschung
SportartParatriathlon
WettbewerbePTVI
Verein(e)Erdinger Active Team

Anja Renner

Paratriathlon

Anja Renner, eine deutsche Paratriathletin, erhielt mit 25 Jahren die Diagnose Usher-Syndrom, das ihr Hör- und Sehvermögen beeinträchtigt. Ihr Sehvermögen beträgt mittlerweile nur noch etwa 10 Prozent. In ihrer Jugend war sie vielseitig sportlich aktiv, kehrte aber erst mit 30 Jahren zum Ausdauersport zurück, inspiriert durch ihren triathlonbegeisterten Mann.

Sie nahm erfolgreich an Sprint- und Olympischen Distanzen teil und qualifizierte sich für die Ironman 70.3-Weltmeisterschaft. Verletzungen und eine Verschlechterungihres Sehvermögens zwangen sie jedoch, den Traum von der Ironman-WM auf Hawaii aufzugeben. 2023 entschied sich Anja, in den Parasport einzusteigen, inspiriert von blinden Sportlern und den Paralympics in Tokyo.

Innerhalb von 1,5 Jahren musste sie einen Trainerfinden, ein Tandem und einen Guide organisieren, die Profilizenz beantragen und sich in der Weltrangliste nach oben arbeiten. Mit zwei Weltcupsiegen und guten Ergebnissen bei der EM und WM erreichte sie Platz 3 im olympischen Ranking und qualifizierte sichsensationell für die Paralympics in Paris 2024.

News zu Anja

  • Das ist doch…?! Stipendiaten des GOLDENEN RING grüßen von Großflächen im Stadtgebiet

    Fünf unserer Stipendiatinnen und Stipendiaten haben geschafft, wovon alle Leistungssportler träumen: Charline Schwarz (Bogenschießen), Anja Renner (Paratriathlon), Lilly Sellak (Rollstuhlbasketball), Matthias Schindler (Paracycling) und Taliso Engel (Paraschwimmen) sind in Paris dabei, wenn am 26. Juli 2024 die Olympischen und am 28. August die Paralympischen Spiele beginnen. Mit einer vierwöchigen Out-of-Home-Kampagne im Stadtgebiet, für die gestern der Startschuss fiel, würdigen wir die diese großartige Leistung. Startschuss für die Out-Of-Home Kampagne des...
    Weiterlesen
  • Das ist der Förderkader für Paris 2024

    Elf Nürnberger Athletinnen und Athleten unterstützt der GOLDENE RING im Jahr der Olympischen und Paralympischen Spiele von Paris. Am Schönen Brunnen auf dem Nürnberger Hauptmarkt wurde der neu formierte Förderkader im Rahmen eines kurzen Fototermins bekanntgegeben. Die neuen und alten Stipendiatinnen und Stipendiaten freuen sich über eine deutliche Erhöhung der finanziellen Unterstützung.
    Weiterlesen